Home » Democratic Theory » DVPW-Kongress: ‘Die Versprechen der Demokratie’

DVPW-Kongress: ‘Die Versprechen der Demokratie’

The 25th Congress of  the German Political Science Association (DVPW), under the theme “Die Versprechen der Demokratie” (the Promises of Democracy) kicks off tomorrow at the University of Tübingen. DVPW-Congress takes place every three years. The Congress brochure is available online here[PDF], and the paper room here.

On Thursday 27th September, Professor Claus Offe will receive the Theodor Eschenburg Award for lifetime scholarly achievement.

Excerpt from Congress brochure:

Demokratien sind nicht allein Institutionensysteme zur geordneten Durchführung der Regierungsgeschäfte. Demokratische politische Systeme treten mit einer anspruchsvollen normativen Selbstbeschreibung auf, nach der sie die höchste Form der Regelung gemeinsamer Angelegenheiten verkörpern. Demokratien versprechen, besser als alle anderen denkbaren politischen Systeme Politik zu gestalten. Zu diesen Versprechen der Demokratie gehört vor allem die Aussicht auf Freiheit und politische Gleichheit, auf politische Beteiligungsmöglichkeiten, auf Wohlstand, Sicherheit und Frieden. Auf diesen Versprechen basiert die weltweite Attraktivität der Demokratie. Ihre Bürgerinnen und Bürger messen sie jedoch auch an diesen Versprechen und an der Nichterfüllung von Versprechen entzünden sich regelmäßig Skepsis und Kritik an der Demokratie des 21. Jahrhunderts. Demokratie tritt mit ihren Versprechen als Hoffnungsträger und als Anlass vielfacher Enttäuschungen auf, Demokratie ist zentraler normativer Bezugspunkt unseres Nachdenkens über Politik und zugleich Objekt eher schärfer werdender Angriffe.

Leave a Reply